Mittwoch, 23. September 2015

der 3. Teil unserer [Blogreihe - Hunde und ihre Hobbies]....

.... geht heute weiter :)  


Und zwar mit Anne-Leena, Birka und Gateau (tut mir leid, aber ich kriege diesen Schnörksel nicht über das erste a ;))
Die drei haben auch ein spannendes Hobby bzw das Frauchen hat einen spannenden Beruf! Meinen Traumberuf!!!!!! 


Sie ist Tierheilprakterin und Hundephysiotherapeutin. 
Hier könnt ihr mal einen Blick auf ihre Praxis werfen :) 
  
Aber lest selbst, welch anstrengendes Leben die beiden 4-Beiner mit ihrem Frauchen haben ;)



Liebe Stimpy, lieber Ren und liebe Steffi,

wir haben durch den Bericht von Phaja erfahren, dass ihr eine Blogreihe über Hunde mit ihren Hobbies
schreibt.

Birka und Gâteau haben mich gefragt, ob ich nicht etwas über sie und ihre Arbeit schreiben möchte -
und Frauchen kann den Nasenbären natürlich nichts abschlagen.  


Wie Phaja schon erwähnte, was die Menschen Hobby nennen, ist in Wirklichkeit nicht immer leicht
und Bezahlung in Form von Essen muss da natürlich auch sein.

Birka meint, ich solle besser aufschreiben, was sie mir erzählt, ich würde das sicher sonst alles verdrehen und
wichtige Informationen vorenthalten.

Birka: “Frauchen ist Physiotherapeutin und Heilpraktikerin für Tiere, was es mir nicht immer leicht macht. Schon in der Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin musste ich – damals noch als Einzelhund - fast täglich für das Üben aller notwendigen Handgriffe her halten. Das Jahr ist zum Glück recht schnell vorbei gewesen. Das Stillhalten ist mir als Junghundedame nicht immer leicht gefallen, das war wohl auch der Grund, warum ich nicht am Unterricht teilnehmen durfte.
Während der Ausbildung zur Tierheilpraktikerin hatte ich ein etwas ruhigeres Leben. Lediglich für die Prüfungsvorbereitung musste ich mit in die Schule gehen und durfte mit in das schicke Hotel fahren, wo Frauchen die Prüfungstage verbracht hat.

Die Zeit darauf wurde dann die Praxis ausgebaut und jedes neue Gerät, vom Trampolin, über die Elektrotherapie und zuletzt das Unterwasserlaufband wurden höchstpersönlich von mir getestet, bevor die Patienten kamen. Auch heute prüfe ich regelmäßig, ob Frauchen das alles richtig macht.
Ebenfalls bin ich in der Praxis für die Aufräumarbeiten nach Feierabend zuständig und sammele liegen gebliebene Leckerlies ein.

Der positive Nebeneffekt meiner Arbeit ist, dass ich selbst ganz gut in Form bleibe und hoffentlich noch lange weiter arbeiten und auf dem Unterwasserlaufband Kekse essen kann.”

Jetzt bin ich aber gespannt, wie Gâteau seinen Beruf sieht.

Gâteau: “Manche würden sagen, ich bin hier der Pausenclown. Ich denke, mein Job ist es, hier für gute Laune zu sorgen. Manchmal darf ich zu ängstlichen Hunden mit in die Praxis und helfe dabei, dass sie sich etwas wohler fühlen und schnell Ängste abbauen. Auch für das leibliche Wohl der Patienten bin hauptsächlich ich zuständig, weil ich als Südfranzose über einen sehr ausgesuchten Geschmack verfüge. Hier gibt es nur, was ich auch für gut befunden habe. Meinen Job kann man also wirklich eher als Hobby sehen, ich mache nur die schönen Sachen.

Weil Birka so viel Spaß am Unterwasserlaufband hat und die Leckerlies gut ausgesucht sind, gehe ich auch gelegentlich eine Runde laufen. Aber bitte nur mit ganz wenig Wasser, da bin ich nicht so der Freund von.

Mein Frauchen sagt, ich würde auch nicht jünger werden und irgendwann bräuchte ich das Training regelmäßig. Also muss ich noch etwas üben.
Auf das Trampolin gehe ich nicht ganz so gerne. Das überlasse ich lieber Birka. 

Das schönste an der Arbeit ist für mich aber der Feierabend. Dann mache ich ganz gerne ein Nickerchen.”





Einige gemeinsame Hobbies haben Birka und Gâteau übrigens auch außerhalb der Praxis: Viel spazieren oder wandern gehen UND nach Mäusen buddeln. Von Heike lassen sie sich übrigens auch sehr gerne ablichten, vielleicht arbeiten wir noch an der Modellkarriere im Nebenerwerb. 


 

Viele Grüße
von Birka, Gâteau und Anne Leena










Liebe Anne-Leena, Birka und Gateau, vielen vielen Dank für Euren tollen Bericht über Eure Hobbies bzw Beruf:) Ich finde es selber ja seeeeeehr spannend da ich mich ja auch sehr für diesen Bereich interessiere.
Stimpy und Ren lassen übrigens ausrichten dass sie sich auf ein gemeinsamens Mäusejagen im Harz schon sehr freuen :)



Habt ihr mit Eurem Hund zusammen vielleicht auch ein schönes Hobby?
Habt ihr Lust uns darüber zu berichten? Dann immer her damit :) Wir würden uns über weitere Beiträge sehr freuen!

Alle Fotos, die ihr hier seht, sind mir freundlicherweise alle von Anne-Leena zur Verfügung gestellt worden! Vielen Dank dafür :) 

Kommentare:

  1. Wirklich sehr schön :) Und ein tolle VOrstellung der Hobbys :)

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Ha, die beiden kenne ich :-)
    Die beiden habe es echt gut mit ihrem Zuhause getroffen. Und Phaja lässt ausrichten, dass sie so ein Wasserlaufband auch gern hätte :-)
    Liebe Grüße, Heike mit Phaja

    AntwortenLöschen