Montag, 25. Mai 2015

Zeckenentferner bei uns im Test

Genau, wir haben in diesem Jahr mal angefangen alle Zeckenentferner, die bei uns oder bei Freunden im Haushalt existieren, zu testen.


Leider hilft ja manchmal selbst die beste Prophylaxe nichts um sich vor den lästigen Biestern zu schützen.... Deswegen benötigt man ab und zu diverses Werkzeug.
Mein heimlicher Favorit stand ja von vornherein schon fest aber ich gebe auch anderen Dingen immer noch gerne eine Chance!



Von den Zecken erspare ich Euch die Bilder, denn vielen geht es wie mir: man ekelt sich vor diesen hässlichen kleinen oder bisweilen auch großen Krabbelviechern! brrrrr! Schon schüttelt es mich wieder....

aber fangen wir mal an:

Diese Zeckenzange ist, glaube ich, der Klassiker unter den Entfernern! Die bekommt man als jeder Hundeneubesitzer (wenn man also noch keine Ahnung hat) überall zu kaufen! Natürlich habe ich auch sie seit 9 Jahren. Jetzt kommt das große Aber! Im Einsatz zum Zeckenentfernen hat die Zange sich überhaupt nicht bewährt! Man kommt schlecht mit den groben Greifern an kleine Tiere heran und wenn man sie greifen kann quetscht man den Körper der Zecke so arg dass sie, vermutlich umgehend, alle Erregerm die sie in sich trägt, in die Bissstelle überträgt! 

Die Zeckenkarte kennt bestimmt auch jeder! In jeder Apotheke liegt sie zur Zeit neben den Kassen! Auch sie finde ich in der Handhabung eher unpraktisch. Man kommt meistens nicht gut mit ihr an die Stellen heran, an denen sich die Zecken gerne festsaugen! Wie zB am Auge des Hundes! Wenn ich mit dieser Riesenkarte in Richtung Auge gehe gucken mich meine Hunde schon immer sehr skeptisch an! Reicht ja eigentlich schon dass man im Gesicht des Hundes rumpinselt. 

Diese Zeckenzange wurde von mir persönlich noch nicht getestet aber da vertraue ich voll und ganz auf das Urteil meiner Freundin. 
Wie man selber sehen kann ist die Öffnung, mit der man die Zecke einschliessen soll, sehr groß. Die kleinen Zecken, die man quasi auf frischer Tat ertappt, lassen sich damit wirklich ganz schlecht erfassen. Und dadurch bringt man sich und die Tiere nur in eine Stresssituation und ärgert sich dass man kein vernünftiges Werkzeug hat! 


Dieser Zeckenentferner kommt einer guten Lösung auch schon sehr nahe. Die Öffnung wird über die Zecke gestülpt und es wird nichts gequetscht, gedrückt oder gezogen. Die Gefahr, dass man den Kopf der Zecke aus Versehen abreißt ist sehr gering. Und man kommt auch an nicht so schöne und empfindliche Stellen gut heran ohne dass es für den Hund allzu unangenehm wird.






Mit diesem Werkzeug arbeitet man ähnlich wie mit dem vorher genannten. Mir gefällt dieser Entferner tatsächlich noch ein wenig besser da die Öffnung für die Zecke größer ist und man damit auch die dicken Brummer, die sich in dem dichten Fell meiner Hunde verstecken, gut greifen kann. Ja, manchmal übersehe ich leider bei dem vielen Fell meiner Hunde die Zecken. Aber dafür ist es auch wirklich mehr als ungünstig. Lange schwarze dichte Locken... :( Ein Zeckenparadies eben! Aber ich bemühe mich immer alle zu finden.....










Ladies and Gentlemen!!!!! And our Zeckenentferner-Oscar goes toooooooooooo.....

the Zeckenhaken!!!!!
Unser all time favourite sind die kleinen feinen Zeckenhaken. In 2 facher Ausführung kommen sie daher. Ein Haken für die kleinen Beisser und 1 Haken für die schon etwas länger sitzenden. In dem Fall dann doch eher unpraktisch da sie sich in den kleinsten Falten aller Taschen verstecken können aber ich habe mir sie in 20facher Ausführung gekauft und in allen Taschen und Schubladen findet man bei mir diese Haken. Man kommt wirklich sehr gut an jeder Stelle des Hundes damit an die lästigen kleinen Parasiten ohne diese so zu quetschen dass man Angst haben muss dass sie die von uns gefürchteten Krankheitserreger übertragen.


Es gibt vermutlich noch viele viele andere Gerätschaften zum Zeckenentfernen. Und ich bin auch immer wieder gerne dabei Neues auszuprobieren! Falls ihr also DEN Zeckenentferner für uns habt dann würde ich mich freuen wenn ihr mir ihn vorstellt sodass ich ihn auch mal testen kann!

Wir wünschen Euch einen zeckenarmen Sommer und natürlich viiiiiel Sonne :) 

Steffi mit Ren und Stimpy

Kommentare:

  1. Die Zeckenhaken sind bei uns auch die am besten funktionierende Lösung. Momentan haben wir 4 davon, aber ich muss auch noch mehr kaufen, weil man sie wirklich gut überall verteilt abei haben sollte und kann. Die klassische Zeckenzange war auch das, was wir als erstes hatten und ich habe bis heute nicht rausgefunden wie man damit auch nur eine einzige Zecke vernünftig entfernen soll.

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch den Zeckenharken und sind super zufrieden damit! Eine bessere Erfindung gibt es nicht. Aber dieses Jahr sind wir bisher noch zeckenfrei! *toi, toi, toi* :)

    Liebe Grüße
    Ann-Christin & Ringo

    AntwortenLöschen