Freitag, 14. August 2015

Stimpys erster Freilauf.....

.... zwar eingezäunt aber immerhin ;) 
Und das alles im ersten Harzer Hundewald!

Im Oberharz, in der Bergstadt Wildemann, findet man dieses 3000 Quadratmeter "große" Waldstück
Eingezäunt und entwildet. 





Die Idee entstand 2008 aufgrund der Leinenpflicht in der Zeit vom 01.04. - 15.07. Im April 2009 wurde das Areal dann ganzjährig eröffnet.


Durch eine Schleuse gelangt man Tag und Nacht auf das Gelände. 
Als wir dort ankamen war schon einiges los.
Es waren alle Hundegrößen vertreten und es schien recht entspannt.

Ich war ein wenig aufgeregt, hatte den Klicker und super-duper-Leckerlies eingepackt weil ja Stimpy noch nie ohne Leine gelaufen ist!!!!!! Keine 10 Sekunden auf dem Platz haben wir die Leinen los gemacht da ein paar Hunde schon auf uns zu kamen.
Von einer netten Dame wurden wir "eingewiesen": Keine Leckerlies, kein Klicker! Wie? Panik kam in mir auf! Aber klar! Wer will dann schon die ganze Hundemeute um sich herum haben und evtl eine Prügelei um die Leckerlies riskieren! Meine Nerven lagen blank aber was soll man da machen....
So habe ich brav meine Tasche weggestellt und das Herz klopfte mir bis zum Hals! Ist der Zaun auch wirklich dicht? Keine Lücke? Stimpy findet jedes noch so kleine Löchlein und entwischt! Und dann?

Gut! Erstmal zu der Hütte auf dem Platz! Ein freundliches Hallo an alle anderen und siehe da: Stimpy wich uns nicht von der Seite!

Lag brav bei uns und wollte auch nichts von den anderen wissen. Ren hat sich in der Zwischenzeit wieder einen Platz zum Buddeln gesucht! ;)

 














Dann schnappte ich mir meine Kamera und ging langsam in das Waldstückchen. Beide Hunde liefen erst noch ganz vorsichtig neben mir aber dann, zack!, flitzten beide Cocker zusammen los! Ja, und da stand ich nun mit meiner Kamera und kein Cocker weit und breit. Oh wei! Dafür kamen aber ein paar andere Hunde an mir vorbei geflitzt


und jaaaaa, selbst Stimpy kam vorbei... zwar nur kurz um zu gucken aber immerhin hatte sie in der Zwischenzeit anscheinend kein Schlupfloch gefunden.... puh! Aber abrufbar war sie leider absolut nicht! Ihre frischgewonnene Lauffreiheit hat sie erstmal ausgenutzt!


































Nach einer guten Stunde sind wir dann auch wieder aufgebrochen da die Hunde dann doch ziemlich kaputt waren.... und meine Nerven hatten mich vorab ja auch fertig gemacht. 
Aber: Stimpy ist doch die meiste Zeit bei uns geblieben! Wird sie aber eine Spur von Wild in die Nase bekommen wird sie auf und davon sein! Davon kann ich ganz sicher ausgehen!











Am Parkplatz durften dann beide Hunde sich noch mal schön abkühlen


Es war ein schöner Ausflug in den Harz und den Hundewald werden wir sicherlich auch wieder besuchen :)

Habt ihr auch solch eingezäunten Ausläufe bei Euch? Und wenn ja, nutzt ihr diese?

Kommentare:

  1. Huhu,
    wir haben solch einen tollen Auslauf leider nicht hier - zumindestens weiß mein Frauchen nichts davon. Allerdings bleibe ich auch immer gaaaaanz brav bei meinem Frauchen. Nichts mit Hasen hinterher rennen oder so -- das würde ich mich niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiemals wagen. Wirklich. Großes Indianerehrenwort :-) Ne im Ernst - ich hätte das an eurer Stelle auch ausgenutzt - und wäre erstmal ordentlich stiften gegangen ;-)
    Was soll euer Frauchen schon machen - die geht doch eh nicht ohne euch. Wenn dann deutet sie das nur an - fallt da bloß nicht drauf rein.

    Euer kluges und wirklich niemals jagendes Indianermädchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hui! An Dir sollten sich Ren und Stimpy aber mal ein Scheibchen abschneiden! Dann müsste ich auch nicht in so einen Auslauf damit Stimpy mal den Duft der "Freiheit" schnuppern kann......
      Und ja, Du hast Recht! Ohne die 2 würde ich nirgends hingehen ;)

      Grüße an Dein Frauchen und immer schön brav und lieb sein

      Löschen